Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Seminar: Hintergrundwissen Syrien und Irak

22. Februar 2018 | 9:00 - 16:00

Zielgruppe:
Alle Mitarbeiter*innen der Stadt Augsburg und Interessierte, die mit Jugendlichen aus Syrien und dem Irak arbeiten, z.B. in der Jugendhilfe, der Sozialarbeit, in Schulen, in der Ausländerbehörde, in der Unterbringung von jungen Menschen aus den genannten Ländern.

Seminarziel:
Durch die vermittelten Hintergrundinformationen erhalten die Teilnehmer*innen eine größere Handlungssicherheit in der alltäglichen Arbeit mit jungen Menschen aus dem Irak und aus Syrien. Durch die Möglichkeit, gezielte Fragen aus dem eigenen Arbeitsalltag zu stellen, können Sachverhalte eingeordnet und ggf. Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.

Seminarinhalt:
Die Schulung „Aufwachsen im Schatten der Gewalt“ beschäftigt sich mit den Lebensbedingungen der Menschen im Nahen Osten, hauptsächlich in Syrien und im Irak. Den Rahmen bildet ein kurzer Einblick in die politische und gesellschaftliche Situation in den Herkunftsländern. Vor welchen Bedingungen fliehen die meist jungen Menschen? Welche Vorstellungen und Hoffnungen bringen sie mit? Was erleben sie auf ihrer Flucht und welche Bedeutung hat dies für ihr Leben in Deutschland und die Beratungsarbeit mit Ihnen? Durch welche Wertesysteme sind die Jugendlichen geprägt und welche Rolle spielen Familie, Peer Group Ehe und Freundschaften? Was bedeutet es, in einem politisch, ethnisch und religiös geprägten Konflikt aufzuwachsen und welche Auswirkungen kann dies auf das Leben in Deutschland haben? Im Seminar ist genügend Zeit für einen Erfahrungsaustausch und die Beantwortung der Fragen eingeplant.

Dozent:
Atran Youkhana

Details

Datum:
22. Februar 2018
Zeit:
9:00 - 16:00
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Rathaus Augsburg, Seminarraum II (4. Stock)

Veranstalter

Stadt Augsburg im Projekt WAKA