Deutschkurs-Anmeldung: Über 120 Teilnehmer*innen im Sommertrimester

An mehreren Tischen sitzen jeweils zwei Menschen (jeweils ein Geflüchteter und ein/e freiwillige Helfer*in; die Geflüchteten füllen einen Test aus

Anmeldung zu den Deutschkursen am Donnerstag, 19. April

Augsburg. Für die Deutschkurse des Sommertrimesters bei Tür an Tür haben sich bisher über 120 Geflüchtete angemeldet. Damit bleibt die Zahl der Teilnehmer*innen wie im Vorjahr auf einem relativ niedrigen Niveau. Das ist zum einen eine Folge der aktuellen politischen Situation: Die Politik erschwert Geflüchteten den Zugang nach Deutschland und Europa. Außerdem müssen die Flüchtlinge länger als bisher in Erstaufnahme-Einrichtungen bleiben. Zum anderen gibt es auch eine positive Ursache: Es befinden sich mehr Geflüchtete als früher in einem Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis.

Wer die zwei bisherigen Anmeldetage versäumt hat, kann sich noch am Donnerstag, den 26. April anmelden. Von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr im zib, Wertachstraße 29. Ein Anmeldetermin ist hierfür nicht erforderlich.

Seit dem Projektbeginn führt das netzwerk4A die in den Vorgängerprojekten erprobten Deutschkurse für Asylbewerber*innen erfolgreich weiter. Die Kurse dauern neun bis elf Wochen und umfassen pro Woche acht Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Alle Dozent*innen sind freiwillig und unentgeltlich tätig. Auch an den Anmeldetagen unterstützen freiwillige Helfer*innen das netzwerk4A: Bei der Anmeldung für das Sommertrimester haben insgesamt 12 Freiwillige – Dozent*innen und Unterstützer*innen aus dem Deutsch-Café – geholfen. Dafür vielen Dank!

Die Deutschkurse des Sommertrimesters könnten jedoch vorerst die letzten sein. „Noch ist völlig offen ist, ob wir auch nach dem Ende des Projektes netzwerk4A weitere Deutschkurse anbieten können“, so Margot Laun, Freiwilligenkoordinatorin im netzwerk4A.