Café Tür an Tür: Dankeschön-Feier mit Ehrenamtlichen

Menschen sitzen in Gruppen an verschiedenen Tischen und hören einem stehenden Redner zu

Matthias Schopf-Emrich informiert die Anwesenden über kommende Herausforderungen

Augsburg/Landkreis Augsburg. Am Freitag fand im Café Tür an Tür eine Dankeschön-Feier für Ehrenamtliche statt, die sich im Landkreis Augsburg bei Tür an Tür engagieren. Seit über drei Jahren unterstützen viele Helfer*innen im Landkreis die dort untergebrachten Asylsuchenden und die anerkannten Flüchtlinge.

Neben anregenden Gesprächen und einem Austausch der Helferinnen und Helfer über die „Helferkreisgrenzen“ hinweg gab es Live-Musik aus Afghanistan. Matthias Schopf-Emrich, Leiter des Referates Migration beim Diakonischen Werk Augsburg e.V. und Leiter des Projektes netzwerk4, informierte die Anwesenden außerdem über die im Asyl- und Migrationsbereich anstehenden Herausforderungen des kommenden Jahres.

Zur Veranstaltung eingeladen hatten die beiden Freiwilligenkoordinatorinnen im Landkreis Augsburg, Laura Eder und Astrid Zimmermann. Im Namen des netzwerk4A bedanken sie sich herzlich bei allen, die sich auch in diesem Jahr wieder unermüdlich für geflüchtete Menschen im Landkreis Augsburg engagiert haben!