Law Clinic informiert Geflüchtete über Vertragsrecht

Zahlreiche Menschen sitzen an einem langen Tisch, an dessen Ende eine Leinwand aufgestellt ist

Vortrag der Law Clinic

Neusäß. Wie kommt ein Vertrag zustande? Wie und wann kann ich einen Vertrag wieder kündigen? Was passiert, wenn ich meine Ratenzahlungen, hier insbesondere bei Handy- und Fitness-Verträgen, nicht leisten kann?

Diese und andere Fragen waren Thema eines Vortrages, der am Donnerstag auf Einladung des Neusäßer Helferkreises im Rathaus in Neusäß stattfand. Der Vortrag mit dem Thema „Vertragsrecht und Schadensersatzansprüche“ wurde von Studierenden der Universität Augsburg, die sich in der „Law Clinic“ engagieren, für die Geflüchteten erarbeitet. Die Zuhörer*innen wurden für das Thema sensibilisiert und auf die Bedeutung und die unter Umständen auftretenden Problematiken eines Vertragsschlusses hingewiesen.

Damit die Feinheiten der rechtlichen Fragestellungen auch von den zuhörenden Geflüchteten im Detail verstanden wurden, übersetzte ein Dolmetscher –  ebenfalls Studierender und tätig in der „Language Clinic“ der Universität Augsburg – in die Muttersprache der Anwesenden.

Das Interesse und die gestellten Fragen der zuhörenden Geflüchteten zeigten, dass  in diesem Bereich Beratung und Aufklärung wichtig sind.